Navigation überspringenSitemap anzeigen

Unternehmen Krimphove in und für Münster

Der gute Bäcker. Warum wir so heißen?

Weil wir die besten Mitarbeiter haben. Mehr als 40 Bäcker/innen und Konditoren/innen, rund 110 Verkäufer/innen und über zehn Fahrer/innen sorgen täglich für frisches Brot und knusprige Brötchen auf Münsters Tellern und Tischen. Normale Brötchen? Gibt es für uns nicht. Jedes Brötchen, jede Scheibe Brot, jedes Stück Kuchen sind für uns etwas Besonderes. Von einem besonderen Team mit Leidenschaft, ausgesuchten Zutaten und nach traditionellen Rezepten gebacken. Und das an jedem Tag, seit 1860.

Bäckerei Krimphove

Historie

Die Geschichte der Bäckerei Krimphove beginnt im Jahr 1860. Am Bült 19, mitten im Herzen von Münster in Westfalen, eröffnet Heinrich Krimphove der Erste, die erste Bäckerei. Da Heinrich Krimphove nicht nur Bäcker, sondern auch Brauermeister war, dient die Bäckerei gleichzeitig als kleine Brauerei samt Schankwirtschaft. Im Jahre 1897 profitiert die Bäckerei Krimphove, welche mittlerweile von Heinrich Krimphove dem Zweiten geführt wird, von dem damaligen Technologieboom und führt die erste durch Pferdestärken angetriebene Teigknetmaschine ein.

Dies macht die Bäckerei Krimphove seinerzeit zur modernsten Bäckerei im ganzen Münsterland. 1958 eröffnet Heinrich Krimphove der Dritte die erste Filiale der Bäckerei im noch jungen Stadtteil Gievenbeck. Aufgrund der hohen und stetig wachsenden Nachfrage der Produkte Krimphoves, folgen ab dem Jahr 1960 weitere Filialen im gesamten Stadtgebiet Münsters. Ab 1968 übernimmt Heinrich der Vierte, welcher unter anderem die Filiale am Bült ausbaut, die Leitung. Mit Georg Krimphove, Bäckermeister und Betriebswirt des Handwerks sowie Innungsobermeister der Münsteraner Gildebäcker, befindet sich Krimphove im Jahr 2000 und mittlerweile in fünfter Generation, das erste Mal unter der Leitung eines „Nicht-Heinrichs“.

Aufgrund der stetig steigenden Produktions- und Verkaufszahlen, wird im Jahr 2009 das noch heute genutzte Firmengebäude in der Loddenheide erbaut. Dort befinden sich seitdem die Backstube, die Verwaltung und ein Fachgeschäft unter einem Dach. Im selben Jahr wird die erste Filiale der Eigenmarke „paín et gâteau“ eröffnet, welche französische Spezialitäten und französisches Flair in Münsters Innenstadt bringen soll.

Geschichte der Bäckerei Krimphove

Heute befindet sich die Bäckerei Krimphove unter der Leitung der 5. und 6. Generation der Familie und beweist seit seiner Gründung im Jahre 1860 ein traditionsreiches und zugleich modernes Unternehmen zu sein. Zwar halten die beiden Geschäftsführer Georg Krimphove und sein Sohn Christopher Krimphove weiterhin an der alten Tradition fest, zeigen aber mit einem neuen Markenauftritt und dem neuen Slogan „Ein guter Tag beginnt mit K“, dass auch sie mit der Zeit gehen.

Mit seinen aktuell 19 Filialen und insgesamt rund 230 Mitarbeitern, gehört die Bäckerei Krimphove zu den größeren Bäckereien in Münster und ist aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken.

Aktuell wird aufgrund der weiter steigenden Umsatzzahlen auf bestehender Fläche das Produktionsgebäude an der Loddenheide modernisiert. Das bisherige Café wurde komplett abgerissen und durch einen doppelt so großen zweistöckigen Gebäudekomplex ersetzt. Das neue Café im Erdgeschoss wurde im September 2019 eröffnet und die Verwaltung ist in das neu gestaltete Büro in die 1. Etage gezogen. Eine Erweiterung der Konditorei sowie der Kühl- und Frosterfläche soll im Jahr 2021 folgen.

Über 150 Jahre münsterische Tradition

1860

Der Bäcker- und Brauermeister „Heinrich 1“ Krimphove aus Warendorf richtet am Bült 19 eine Bäckerei mit kleiner Brauerei samt Schankwirtschaft ein.

1897

Technologieboom: Mit der Teigknetmaschine mit Pferdestärkenantrieb gehört die mittlerweile von „Heinrich 2“ geführte Bäckerei zu den modernsten des Münsterlandes.

1958

Unter „Heinrich 3“ wird die erste Filiale eröffnet, im noch jungen Stadtteil Gievenbeck.

1960

Nach 100 Jahren sind Krimphoves Brot und Brötchen gefragter denn je: Im gesamten Stadtgebiet entstehen in den nächsten Jahren neue Filialen.

1968

„Heinrich 4“ hat die Leitung übernommen und nutzt jeden Zentimeter auf dem Bült-Grundstück für den weiteren Ausbau.

2000

Georg Krimphove, Bäckermeister und Betriebswirt des Handwerks sowie Innungsobermeister der Münsteraner Gildebäcker, übernimmt als erster „Nicht-Heinrich“ die Führung des Unternehmens.

2009

25.000 Brötchen und 2.500 Brote täglich – da muss ein neues Firmengebäude her. Der Neubau im Gewerbegebiet Loddenheide vereint Backstube, Verwaltung und Bistro unter einem Dach.

Außerdem eröffnet die erste paín et gâteau-Filiale und bringt den französischen Flair in Münsters Innenstadt.

2010

Mit zahlreichen Aktionen und einer neuen Webseite feiert Der gute Bäcker Krimphove seinen 150. Geburtstag.

2016

Dass man auch als traditionsreiches Unternehmen auf der Höhe der Zeit sein kann, beweist Krimphove mit einem neuen Markenauftritt. Was Stammkunden längst wissen, ist nun auf jeder Brötchentüte zu lesen: Ein guter Tag beginnt mit K.

2021

*Wir sind ausgezeichnet*

Das "Backjournal" hat uns mit dem wichtigsten Preis des Bäckerhandwerks, dem Marktkieker-Preis 2021, ausgezeichnet. Dieser ist ein Marketing- & Innovationspreis der Backbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz und zeichnet unternehmerische Leistungen der Branche aus. Der Wortlaut der Jury:

"Der gute Bäcker Krimphove wird von zwei Generationen geführt und ist auf dem Münsteraner Markt mit seinen vielen guten Handwerksbetrieben eine Institution. Georg und Christopher Krimphove haben außerdem mit dem Pain et Gateau ein Konzept entwickelt, das bereits viele Kollegen inspiriert hat. Das Korn und Knierfte gilt daneben als Musterbeispiel regionalen Marketings, bei dem der Wert des Brotes in den Mittelpunkt gestellt wird. Erfolgreiche Kooperationen mit lokalen Partnern runden das Konzept ab. Schließlich war Nachhaltigkeit für die Familie Krimphove bereits eine Herzensangelegenheit, bevor der Begriff populär wurde. Entsprechend strebt die Bäckerei auch kein schnelles Wachstum an und gibt ein klares Bekenntnis für den Standort: „Wir lieben unser Münster, sind hier seit 1860 fest verankert und werden dieser wunderschönen Stadt immer treu bleiben.“ Neben dem unternehmerischen Engagement findet Georg Krimphove auch noch die Zeit, sich als Obermeister der Bäckergilde Münster für Berufskollegen wie für Mitarbeiter zu engagieren. Juror Dr. Gerhard Bosselmann über den Preisträger: „Bewundernswert fand ich auch die vorbildliche Integrationsleistung der Bäckerei – viele Nationen arbeiten hier seit Jahrzehnten gut zusammen.“

 

Die Krimphoves

Der Name der Familie Krimphove steht wie kaum ein anderer für das Bäckerhandwerk in Münster. Seit fünf Generationen wurde die Führung des Betriebs von Sohn zu Sohn weitergegeben – und der Nächste steht bereits in den Startlöchern.

Die Geschäftsführer Georg & Christopher Krimphove stehen aber nicht nur für Familientradition, sondern auch für einen aktiven Einsatz für die gesamte Zunft. Als Aufsichtsratsvorsitzender der Ebäcko Bäcker und Konditoren-Einkauf eG und als Innungsobermeister der Münsteraner Gildebäcker setzt Georg Krimphove sich für die wirtschaftliche Förderung und Betreuung von Bäckern und Konditoren in Westfalen ein. Christopher Krimphove ist in seinen jungen Jahren bereits Gildemeister der Bäcker der Guten-Montags Gruppe.

Christopher und Georg Krimphove
Unsere Öffnungszeiten Stand 09.05.20

Diese Tabelle ist scrollbargesture-phone-02

FilialeMo. – Fr.SaSoSonderöffnungszeiten
Bült 17 06:30 – 18:00 Uhr07:00 – 13:30 Uhr08:00 – 13:00 Uhr-
Bahnhofstr. 2 06:00 – 18:00 Uhrgeschlossengeschlossen-
Warendorfer Str. 189 im REWE Ihr Kaufpark 07:00 – 21:00 Uhr07:00 – 21:00 Uhrgeschlossen-
Angelmodder Weg 8 Gremmendorf 06:00 – 18:30 Uhr06:00 – 13:00 Uhr07:30 – 16:30 Uhr-
Wermelingstr. 50 06:30 – 13:00 Uhr06:30 – 13:00 Uhr08:00 – 13:00 Uhr-
Nevinghoff 18 Brotzeit 07:00 - 15:00 Uhrgeschlossengeschlossen-
Horstmarer Landweg 101 06:30 – 19:00 Uhr06:30 – 15:00 Uhr08:00 – 15:00 Uhr-
Windthorststr. 68 Korn & Knierfte 09:00 - 18:00 Uhr09:00 - 18:00 Uhrgeschlossen-
Loddenheide 5 im Marktkauf 08:00 – 21:00 Uhr08:00 – 21:00 Uhrgeschlossen-
Loddenheide 45 Backstubencafé 05:30 – 15:00 Uhr06:00 – 12:00 Uhrgeschlossen-
Michaelisplatz 9 pain & gâteau 08:00 – 18:00 Uhr07:00 – 18:00 Uhr (Mi. auch)08:00 – 17:00 Uhr-
06:30 – 14:00 Uhrgeschlossengeschlossen-
Cheruskerring 65 06:30 – 18:00 Uhr07:00 – 13:00 Uhr08:00 – 16:30 Uhr-
Geiststraße 2 im REWE Ihr Kaufpark 07:00 – 21:00 Uhr07:00 – 21:00 Uhrgeschlossen-
Dorpatweg 7, Germania Campus im REWE Ihr Kaufpark 07:00 – 21:00 Uhr07:00 – 21:00 Uhrgeschlossen-
Im Hauptbahnhof 05:00 – 20:00 Uhr05:00 – 20:00 Uhr06:00 – 20:00 Uhr-
Staufenstraße 1a 06:30 – 18:30 Uhr06:30 – 13:00 Uhr07:00 – 13:00 Uhr-
Hohe Geest 30-34 im K+K Hiltrup 08:00 – 19:00 Uhr08:00 – 19:00 Uhrgeschlossen-
Petronillaplatz 9 Handorf 06:00 – 18:00 Uhr06:00 – 17:00 Uhr07:00 – 17:00 Uhr-
Meesenstiege 54 im E-Center Münster-Hiltrup 07:00 – 20:00 Uhr07:00 – 20:00 Uhr08:00 - 12:00 Uhr-
Osttor 76 Münster-Hiltrup 06:30 - 18.00 Uhr06.30 - 13.00 Uhr07.30 - 16.30 Uhr
Düesbergweg 124 Im Clemenshospital 08:00 – 17:00 Uhr09:00 – 17:00 Uhr09:00 – 17:00 Uhr
Zum Seitenanfang